AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

01.07.2013 | 09:51 Uhr | fn-press

CRI*** Kreuth: Platz eins und zwei für Grischa Ludwig

EM-Sichtung für deutsche Reiner

Kreuth (fn-press). Höhepunkt des achttägigen „NRHA Breeders Derby 2013“ in Kreuth in der Oberpfalz waren die internationalen Prüfungen (CRI) für die Senioren, Junioren und Junge Reiter. Für die deutschen Reiner der Altersklasse Senioren war dieser CRI zugleich die letzte Sichtung vor der Europameisterschaft 2013 in Augsburg. 26 Pferd-Reiter-Kombinationen aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Großbritannien, der Schweiz und Finnland waren am Start.

Es siegte der zweifache Deutsche Meister Grischa Ludwig (Bitz ) mit Custom Del Cielo. Der Baden-Württemberger legte auf dem sechsjährigen American Quarter Horse Hengst einen hervorragenden Ritt hin, den die Richter mit einem Score von 146 belohnten. Der braune Hengst im Besitz des Schweizers Fabian Strebel wurde in den USA gezüchtet und hatte dort bereits etliche Erfolge. 2012 kam der Hengst nach Europa. Zudem ging auch der zweite Platz an Grischa Ludwig. Dieses Mal auf Hot Smoking Chex. Den zweiten Platz musste er sich allerdings mit dem amtierenden Deutschen Meister Alexander Ripper (Fahrenbach) und Wild At The Bar teilen – beide kamen auf einen Score von 145.

Bundestrainer Kay Wienrich (Ravensburg) zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Reiter: „Wir haben einige hervorragende Ritte gesehen und die Reiter haben ihre Pferde ausgezeichnet geshowt. Allerdings hat dieser CRI auch gezeigt, dass nicht alle deutschen Pferde scoremäßig noch ‚Luft nach oben’ haben. Bei einigen gilt es einfach, sie auf dem gezeigten Leistungsniveau zu halten.“

Im Gegensatz zu dem bestens besuchten CRI*** der Senioren ging es bei den Junioren und Jungen Reitern ruhiger zu. Den CRI*** Junge Reiter gewann Jennifer Luhmer (Wachtberg) auf Peppys Lil Dreamer (Score 137,5) vor Nicole Hübner (Holzgünz) auf Pepto Sugar Time (136). Beim CRI*** der Junioren teilten sich Shawn Wagner (Mühlhausen) auf Oakendokie und Vanessa Engel (Hauenstein) auf Come Whiz Me unter sechs Reitern den Sieg. Beide scorten mit einer 139. Dritte wurde Michelle Maibaum (Groß-Rohrheim) auf Sailcommander (137,5). Ramona Billing/evb

PM Reisen

Expeditionsreise Namibia

Im Mittelpunkt der 14-tägigen Rundreise stehen die faszinierenden Wüstenpferde der Namib. Der Weg führt die Reisegäste zudem zu den bekanntesten Orten Namibias. Die Busrundreise mit Achim Winkler, dem ehemaligen Direktor des Zoos Duisburg, ist zum Preis ab 3.599 Euro zzgl. Flüge buchbar.