Deutsche Reiterliche Vereinigung

Weltmeisterschaften Para-Dressur

6. bis 14. August in Herning

Hauptereignis in der Para-Dressur sind in diesem Jahr die Weltmeisterschaften, zu denen die Aktiven gemeinsam mit den Dressur- und Springreitern sowie den Voltigierern ins dänische Herning reisen. Der Sichtungsweg führt dabei über internationale Turniere im In- und Ausland, flankiert von diversen Lehrgangsmaßnahmen.

Betreut wird die deutsche WM-Mannschaft von Bundestrainer Bernhard Fliegl und in diesem Jahr erstmals von Nico Hörmann als Equipechef. Er tritt damit in die Fußstapfen von Britta Bando, die 13 Jahre lang diese Funktion innehatte und sich bis heute im Beirat Para-Equestrian des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei (DOKR) engagiert. Als Mediziner wird wieder Stefan Sevenich (Koblenz) die Reiter betreuen, die Pferde stehen unter der Obhut von Malte Penning, Obertierarzt der Tierklinik Lüsche in Vechta. Der 36-Jährige, der sein Studium in Budapest und Berlin absolviert hat, löste bereits im vergangenen Jahr Dr. Bernadette Unkrüer ab, die seit 2021 die Pferde des Dressurnachwuchses betreut. Neu fürs Para-Team im Einsatz ist in diesem Jahr die in vielen Sportarten erfahrene Physio- und Hippotherapeutin Ines Navarro (41, Bad Vilbel) vom OSP Frankfurt.

Highlander Delight’s und Regine Mispelkamp. Foto (c) Lafrentz/Fischer
Highlander Delight’s und Regine Mispelkamp 2022 in Mannheim. Foto (c) Lafrentz/Fischer

Weltmeister Para-Dressur Team und Einzel 2018

Mannschaft
Gold: NED
Silber: GBR
Bronze: Deutschland (Regine Mispelkamp mit Look At Me Now, Steffen Zeibig erzielte mit Feel Good, Dr. Angelika Trabert und Diamond’s Shine und Elke Philipp mit Fürst Sinclair)

Einzelwertung 

Grade I
Gold: Sara Morganti/ITA - Royal Delight
Silber: Laurentia Yen-Yi Tan/SGP - Fürst Sherlock
Bronze: Elke Philipp/GER - Fürst Sinclair

Grade III
Gold: Rixt van der Horst/NED - Findsley
Silber: Natasha Baker/GBR - Mount St. John Diva Dannebrog
Bronze: Rebecca Hart/USA - El Corona Texel
...
5. Dr. Angelika Trabert/GER - Diamond’s Shine
6. Steffen Zeibig/GER - Feel Good

Grade V
Gold: Sophie Wells/GBR - C Fatal Attraction
Silber: Frank Hosmar/NED - Alphaville N.O.P.
Bronze: Regine Mispelkamp/GER - Look At Me Now

Grade II und IV ohne deutsche Beteiligung

Weltmeister Para-Dressur Kür 2018

Einzelwertung Kür

Grade I
Gold: Sara Morganti/ITA - Royal Delight
Silber: Rihards Snikus/LAT - King Of The Dance
Bronze: Roxanne Trunnell/USA - Dolton
4. Elke Philipp mit Fürst Sinclair

Grade III
Gold: Rixt van der Horst/NED - Findsley
Silber: Rebecca Hart/USA - El Corona Texel
Bronze: Dr Angelika Trabert/GER - Diamond’s Shine
4. Steffen Zeibig

Grade V
Gold: Sophie Wells/GBR - C Fatal Attraction
Silber: Frank Hosmar/NED - Alphaville N.O.P.
Bronze: Tomoko Nakamura/JPN - Djazz F
4. Regine Mispelkamp/GER - Look At Me Now

Grade II und IV ohne deutsche Beteiligung

Vorläufiger Zeitplan der WM Para-Dressur

Datum Uhrzeit Wettbewerb
Mi, 10. August

08:30 Uhr
12:45 Uhr
14:45 Uhr

Grade IV - 1. Qualifikation für Kür (Team-Aufgabe)
Grade V - 1. Qualifikation für Kür (Team-Aufgabe)
Grade II - 1. Qualifikation für Kür (Team-Aufgabe)
Do, 11. August

08:30 Uhr
12:00 Uhr

Grade III - 1. Qualifikation für Kür (Team-Aufgabe)
Grade I - 1. Qualifikation für Kür (Team-Aufgabe)
Fr, 12. August 08:30 Uhr
12:45 Uhr
14:45 Uhr
Grade IV - Mannschaftswertung und 2. Qualifikation für Kür
Grade V - Mannschaftswertung und 2. Qualifikation für Kür
Grade II - Mannschaftswertung und 2. Qualifikation für Kür
Sa, 13. August 09:00 Uhr
12:30 Uhr
Grade III - Mannschaftswertung und 2. Qualifikation für Kür
Grade I - Mannschaftswertung und 2. Qualifikation für Kür
So, 14. August 09:00 Uhr
13:00 Uhr
Grade IV und V - Kür
Grade III, II und I - Kür

Wettkampfmodus Para-Dressur

Insgesamt elf Medaillensätze werden bei den Para-Reitern vergeben, in der Team- und Einzelwertung und in der Kür. Das klingt viel, erklärt sich aber aus der Einteilung in fünf Wettkampfklassen. Damit soll sichergestellt werden, dass „vergleichbare“ Einschränkungen zu „vergleichbaren“ Leistungen führen. Die sogenannten „Grades“ sind abhängig vom Grad der Behinderung der Reiter, für jeden Grade gibt es eigene Aufgaben. Die am schwersten gehandicapten Reiter starten in Grade I und absolvieren Prüfungen ausschließlich im Schritt, während in Grade II auch getrabt wird und in Grade III sogar Galoppsequenzen in der Kür gezeigt werden können. Die Aufgaben in Grade IV sind vergleichbar mit Dressur der Klassen L und M im Regelsport.

In Herning werden in jedem Grade drei Prüfungen geritten. Etwas verwirrend: Die erste Aufgabe, der sogenannte FEI Team Test, dient lediglich als erste Qualifikation für das Kürfinale. Die zweite Qualifikation ist der FEI Individual Test. Hiernach werden aber nicht die Einzelmedaillen vergeben. Die Ergebnisse dieser Prüfung zählen auch für die Vergabe der Mannschaftsmedaillen. Zugelassen für das abschließende Kürfinale in den einzelnen Grades sind die jeweils acht besten Paare aus den beiden Qualifikationsprüfungen, jedoch maximal drei Paare je Nation.

Seit 2010 ermitteln die Para-Dressurreiter ihre Weltmeister gemeinsam mit anderen Disziplinen. Bereits 2013 war Herning Gastgeber der Europameisterschaften in Dressur, Springen und Para-Dressur. Austragungsort der WM 2022 ist die BB Horse Arena, die speziell für die Weltmeisterschaften vor dem Hauptstadion auf dem sonstigen Parkplatzgelände errichtet wird. Hierbei wird größter Wert darauf gelegt, den Untergrund für den Reitboden so zu präparieren, dass die Pferde bestmögliche Bedingungen vorfinden.

Teaserbild

PM Juni-Aktion – Loesdau-Gutschein sichern!

Wer bis zum 30. Juni Persönliches Mitglied wird, darf sich freuen: Als Begrüßungsgeschenk gibt es einen 35 € Loesdau-Gutschein (Gutscheinhöhe abhängig von Mitgliedsart)! 

Teaserbild

HKM Bundeschampionate 2022

Wer bei der Schau der besten Nachwuchspferde und -ponys aus deutscher Zucht vom 31. August bis 4. September 2022 in Warendorf dabei sein will, kann sich schon jetzt die Tickets sichern. Der Verkauf erfolgt über Eventim.

Stand: 09.06.2022