Deutsche Reiterliche Vereinigung

Weltmeisterschaften Springen

6. bis 14. August in Herning

Die Europameister André Thieme und DSP Chakaria zählen bei der Weltmeisterschaft in Herning in Dänemark zu den Top-Favoriten auf den Einzel-Titel. Die deutsche Mannschaft muss definitiv auf ein starkes Paar verzichten, das 2021 zum Silber-Team bei der EM in Riesenbeck gehörte: David Will und C Vier. Der Holsteiner Wallach ist verkauft worden und startet nun unter irischer Flagge. Auch Maurice Tebbel muss sich wieder neue Spitzenpferde aufbauen. Don Diarado, mit dem Tebbel zum Bronze-Team der Weltreiterspiele 2018 gehörte, steht ihm nicht mehr zur Verfügung. Otto Becker benötigt neue Paare für die WM: „Der Olympiakader ist keine geschlossene Gesellschaft. Ich habe immer gesagt: Wir haben zwar einen Stamm, wenn wir Richtung Championat planen, aber grundsätzlich haben auch neue Paare immer eine Chance, sich über konstante Leistungen da reinzureiten.“

Die amtierenden Europameister André Thieme und DSP Chakaria haben einen perfekten Start in die WM-Saison erwischt: Ohne Fehler gewannen sie mit der schnellsten Runde im Stechen die „Badenia“, den Großen Preis des Mannheimer Maimarkt Turniers. Im September 2021 gewann das Paar den EM-Titel in Riesenbeck und zählt nun zu den Favoriten auf die Goldmedaille bei den diesjährigen Weltmeisterschaften. Aber der 47-Jährige bremste ein wenig die Euphorie: „Die Weltmeisterschaften sind noch ganz weit weg, das ist noch ein Weilchen hin. Da versuchen wir noch nicht zu sehr drüber nachzudenken“, sagte er. Doch sollten er und seine 14-jährige Fuchsstute (von Chap – Askari) ihre aktuelle Form halten, dürften sie in Herning definitiv um die Medaillen mitreiten. Bis dahin stehen noch weitere Sichtungsturniere und Nationenpreise auf dem Programm. Doch unabhängig vom Ausgang der WM steht für Thieme längst eines fest: „Ich weiß, dass ich gesegnet bin mit diesem Pferd. Sie ist ein riesengroßer Glücksfall. Wir geben sie auch nicht mehr her. Wir hoffen, sie wird noch ganz alt bei uns und darf noch viele Babys kriegen, wenn die Karriere vorbei ist. Es ist viel gesagt worden über dieses Pferd. Sie ist einfach komplett. Sie kann einfach alles und zieht mich da mit rüber.“

Die Konkurrenz um den Mannschaftstitel ist sehr groß, Olympiasieger Schweden zählt mit starken Reitern und Pferden zu den absoluten Top-Favoriten auf Team-Gold. Die besten fünf Nationen der WM 2022 in Herning qualifizieren sich für die Olympischen Spiele in Paris 2024.

Weltmeister Springen Mannschaft 2018

Gold
USA

Silber
Schweden

Bronze
Deutschland (Simone Blum mit DSP Alice, Laura Klaphake mit Catch me if you can, Maurice Tebbel mit Don Diarado, Marcus Ehning mit Pret A Tout)

Weltmeister Springen Einzelwertung 2018

Gold
Simone Blum mit DSP Alice/GER

Silber
Martin Fuchs mit Clooney/SUI

Bronze
Steve Guerdat mit Bianca/SUI

Rückblick EM 2021

 

Vorläufiger Zeitplan der WM Springen

Datum Uhrzeit Wettbewerb
Mi, 10. August 08:00 Uhr Zeitspringprüfung
Do, 11. August 10:00 Uhr Nationenpreis Teil 1
Fr, 12. August 21:00 Uhr Nationenpreis Teil 2 - Finale Team
So, 14. August 14:00 Uhr
Finale Einzel - 2 Runden, ggf. Stechen

Wettkampfmodus Springen

Mit den Weltreiterspielen 2014 in Caen ging eine lange Tradition zu Ende. Seit der ersten WM 1953 in Paris tauschten die besten vier Reiter im Finale ihre Pferde. Eine spannende Angelegenheit für die Reiter und Zuschauer, aber nicht immer für die Pferde. 2018 fiel die Medaillenentscheidung dann erstmals ohne Pferdewechsel – spannend war es trotzdem bis zum Schluss! Geblieben ist das Zeitspringen zu Beginn, bei dem Fehler und Zeit in Punkte umgerechnet werden. Der Reiter mit der niedrigsten Punktzahl startet mit "weißer Weste", also null Strafpunkten, in die zweite Prüfung. Alle Übrigen nehmen die Differenz ihres Ergebnisses zum Ersten mit. Wie das Zeitspringen ist auch die zweite Prüfung mit ihren beiden Umläufen Teil der Teamwertung. Sollten am Ende zwei Teams punktgleich vorne liegen, wird ein Stechen um Mannschafts-Gold ausgetragen. Die ersten beiden Prüfungen sind aber nicht nur fürs Mannschaftsergebnis wichtig. Denn nur die Top 25 dürfen zum Abschluss auch um die Einzelmedaillen reiten und nur die besten zwölf Paare ziehen in den entscheidenden zweiten Umlauf ein. Weltmeister in der Einzelwertung ist der Reiter mit der geringsten Strafpunktzahl nach allen Prüfungen (Zeitspringen, Nationenpreis und Einzelfinale).

Teaserbild

PM Juni-Aktion – Loesdau-Gutschein sichern!

Wer bis zum 30. Juni Persönliches Mitglied wird, darf sich freuen: Als Begrüßungsgeschenk gibt es einen 35 € Loesdau-Gutschein (Gutscheinhöhe abhängig von Mitgliedsart)! 

Teaserbild

HKM Bundeschampionate 2022

Wer bei der Schau der besten Nachwuchspferde und -ponys aus deutscher Zucht vom 31. August bis 4. September 2022 in Warendorf dabei sein will, kann sich schon jetzt die Tickets sichern. Der Verkauf erfolgt über Eventim.

Stand: 08.06.2022