Deutsche Reiterliche Vereinigung

Alte Helden: Satchmo ✝

"Das schwierigste, aber auch wichtigste Pferd"

“Dieses Pferd hat mich Demut gelehrt."  Isabell Werth

Mit drei Jahren kam der Sao-Paulo-Sohn aus der Zucht von Albert Kampert zu Isabell Werth in den Stall, „ein guckiges, empfindliches, liebes Pferd", sagt Isabell Werth über Satchmo, mit dem sie Doppelweltmeisterin und Mannschafts-Olympiasiegerin wurde und der im Alter von 28 Jahren Ende Juli 2022 verstorben ist.

Satchmo, genannt Satchie, ist eines von vielen Spitzenpferden, mit denen Isabell Werth im Laufe ihrer langen Karriere fester Bestandteil deutscher Championatsequipen war. Mit Satchmo fügte sie ihrer Erfolgsgeschichte einen weiteren Olympiasieg (Mannschaft) und einen Vizetitel im Einzel, WM- und EM-Titel hinzu. Zeitweise war das aber nicht zu erwarten. Mit der EM 2003 begann eine Phase, die der Reiterin und ihrer Pferdebesitzerin Madeleine Winter-Schulze einiges abverlangte. Satchmo verweigerte sich im Viereck und brachte Isabell Werth nicht nur einmal zur Verzweiflung. „Im Laufe meiner Karriere hat er mich Vieles gelehrt. Vor allem Geduld“, sagt Isabell Werth. „Er war das schwierigste, aber auch wichtigste Pferd in meiner Karriere aus Ausbilder- und Reitersicht.“ Lange wurde analysiert, überlegt, geforscht, was die Ursachen für sein Verhalten sein könnten. Am Ende lag es an einem Augenproblem. Das wurde behoben und die Titelsammlung ging los. Mit 17 Jahren verabschiedete Isabell Werth Satchmo dann dort, wo er 2005 einen Weltrekord im Grand Prix aufstellte: beim Stuttgarter Hallenturnier. „Ich finde es einfach wunderschön, wenn die Pferde sich sportlich fit aus dem Sport verabschieden und in toller Erinnerung bleiben. Das haben die Pferde auch verdient.“

Nach dem Tod von Satchmo schrieb Isabell Werth auf ihrer Instagram Seite: „Wir mussten wir uns schweren Herzens mit 28 Jahren von Satchmo verabschieden. Mein lieber Satchi, noch Tags zuvor liefst du fröhlich mit deiner geliebten Kelly auf der Wiese als ich mich auf den Weg ins Trainingslager für die WM in Herning machte. Wie schön Euch so zu sehen. Die WM Aachen 2006 kam mir wieder in Erinnerung! Was für ein einmaliges Erlebnis durften wir dort erfahren. Was für Emotionen! Davon hatten wir in unserer gemeinsamen Zeit ja - in jeder Hinsicht - genug. Dass ich in diesem entscheidenden Moment nicht bei Dir sein konnte wiegt nach 25 gemeinsamen Jahren ganz besonders schwer in meinem Herzen! Gute Reise mein großartiger, genialer Kämpfer und Danke für alles“. 

Für die Serie „Alte Helden“ hatte die FN Satchmo 2016 in seinem Zuhause in Rheinberg besucht.

Klicken Sie hier, um Marketing-Cookies zu akzeptieren und dieses Video zu aktivieren.

 

Steckbrief Satchmo

  • Zuhause in Rheinberg (am Niederrhein)
  • Spitzname: Satchie
  • geboren: 26. Mai 1994
  • gestorben: 30. Juli 2022
  • Abstammung: Hannoveraner von Sao Paulo – Legat
  • Züchter: Albert Kampert (Halle/Westfalen)
  • Besitzerin: Madeleine Winter-Schulze (Wedemark)
  • bei Isabell Werth seit 1997
  • aus dem Sport verabschiedet 2011 beim Stuttgarter Hallenturnier

Größte Erfolge

  • Team-Olympiasieger und Vize-Olympiasieger im Einzel (2008)
  • Weltmeister in Team und Einzel (Special) sowie Bronze in der Kür (2006)
  • Europameister im Special, Vize-Europameister in Team und Kür-Einzel (2007)
  • Weltrekord im Grand Prix (2005 in Stuttgart)
Teaserbild

50 Jahre DOKR-Ausrüster

Von München bis Herning , das sind 50 Jahre als offizieller DOKR-Ausstatter und das wohl längste Sportsponsoring. Seit 1972 unterstützt PIKEUR Kadermitglieder und Championatsteilnehmer mit qualitativ hochwertiger Ausstattung.

Teaserbild

HKM Bundeschampionate 2022

Wer bei der Schau der besten Nachwuchspferde und -ponys aus deutscher Zucht vom 31. August bis 4. September 2022 in Warendorf dabei sein will, kann sich schon jetzt die Tickets sichern. Der Verkauf erfolgt über Eventim.

Stand: 09.08.2022